Links zur Recherche

Linkliste zur Literaturrecherche

Die Universitätsbibliothek ist natürlich die erste Anlaufstelle, wenn es um die Versorgung mit Literatur geht.

Außerdem gibt es Angebote, die speziell für Volkswirte interessant sind:

Literatur finden

Es gibt eine Unmenge an wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Oft - vor allem wenn man sich mit einem neuen Thema beschäftigt - muss man zunächst herausfinden, welche Artikel, Bücher usw. (potentiell) interessant sind.

DIE Bibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, deren Katalog alle Publikationsarten (Bücher, Artikel, Arbeitspapiere etc.) erfasst, die Suche nach Schlagworten ermöglicht und diverse weitere Dienste anbietet.

Viele der Papiere aus der NBER Working Papers werden später zu  einflussreichen Zeitschriftenartikeln. Möglichkeit, sehr aktuelle Forschung zur Kenntnis zu nehmen. Volltexte nur aus dem Uni-Netz.

Bekannte Arbeitspapier-Serie aus Deutschland.

RePEc - Research Papers in Economics: Datenbank, in der Zeitschriftenartikel und Arbeitspapiere für Ökonomen gesammelt werden. Hervorragende Recherche-Möglichkeiten, zahlreiche Zusatzdienste, kostenlos.

Neue Plattform zur Literaturrecherche, die u.a. auf RePEc-Daten basiert.

Sammlung von Arbeitspapieren

Suchmaschine vom Marktführer, spezialisiert auf wissenschaftliche Veröffentlichungen. 

Kostenpflichtiger Dienst, aus dem Uni-Netz verfügbar. Recherche im Social Sciences Citation Index (SSCI) möglich. Ermöglicht auch die Suche nach Zitierstellen eines Papiers! Zeitschriften, die hier erfasst werden, gelten als qualitativ hochwertig

Zur Recherche deutschsprachiger Literatur

Literatur in die Hand bekommen (oder auf den Bildschirm)

Einge der oben genannten Dienste bieten auch an, Texte direkt herunterzuladen oder über die Bibliothek der Uni Rostock auzuleihen. Hierbei ist es oft wichtig, dass man die Seiten aus dem Uni-Netz aufruft. Wenn man sich nicht an der Uni aufhält (z.B. zuhause), dann kann man dies über VPN (Rechenzentrum) bewirken.

Zeigt an, für welche Zeitschriften ein Zugriff auf Volltexte besteht und bietet die Möglichkeit zum Download.

Besitznachweise für Zeitschriften, erfasst deutsche und österreichische Bibliotheken

Ein Katalog, in dem man gleichzeitig in vielen Bibliotheken recherchieren kann. Ideal, wenn man ein Buch sucht, aber nicht weiss, welche Bibliothek es hat.

Uni-Bibliothek & GBV mit Fernleihe

Die wichtigsten Adressen zum Bezug von Büchern & Aufsatzkopien

Library of Economics and Liberty, u.a. mit Büchern von Smith, Ricardo, und anderen

Literatur verwalten

Es ist unbedingt sinnvoll, ein eigenes Verzeichnis der Literatur zu führen, mit der man sich beschäftigt hat. Es gibt diverse Programme, die einem dabei helfen können, bibliographische Daten sauber abzulegen (fürs spätere Zitieren), Notizen und PDF-Dateien zu organisieren usw.:

Endnote, Citavi, Scopus, Zotero, Jabref, BibDesk, Bibliographix...