Institut für Volkswirtschaftslehre

Institut für Volkswirtschaftslehre

Institut für Volkswirtschaftslehre

Institut für Volkswirtschaftslehre

Institut für Volkswirtschaftslehre

Institut für Volkswirtschaftslehre

Herzlich Willkommen am Institut für Volkswirtschaftslehre

Unser Institut ist der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (WSF) der Universität Rostock zugeordnet. Es verfügt über sechs Professuren, sowie eine Junior-Professur und bietet so ein breites Spektrum an Forschungs- und Lehrgebieten.

Aktuelle Nachrichten aus dem Institut für Volkswirtschaftslehre

Stellenausschreibungen

Am Institut für VWL sind zum 1. April 2020 zwei Stellen (insgesamt 1,5 TVL E13) für wissenschaftliche Mitarbeiter*inn*en im Bereich Makroökonomie ausgeschrieben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schulden - Segen oder Fluch?

Am 3. Dezember 2019 um 17:00 Uhr im Hörsaal Arno-Esch II in der Ulmenstraße 69 hält Prof. Dr. Heiner Flassbeck einen Vortrag zum Thema: "Schulden - Segen oder Fluch? Die Europäische Währungsunion und die Staatsschulden." Darauf aufbauend wird Prof. Dr. Dorothea Schäfer ihre Sichtweise in einem Koreferat darlegen und Frau Prof. Dr. Doris Neuberger eine Podiumsdiskussion mit den Vortragenden und Herrn Dr. Martin Meurers durchführen.Weitere Informationen finden Sie hier.

Prof. Dr. Heiner Flassbeck ist Professor für Ökonomie in Hamburg. Er arbeitete im Bundesministerium für Wirtschaft und am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), war Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen und leitete von 2003 bis 2012 die Abteilung für Globalisierung und Entwicklungsstrategien beim Sekretariat der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD). 2013 hat er flassbeck-economics gegründet, eine Institution, die sich der Aufklärung in wirtschaftlichen Fragen und der wirtschaftspolitischen Beratung widmet. Herausgeber der Online-Zeitschrift Makroskop.

Prof. Dr.Dorothea Schäfer ist Forschungsdirektorin Finanzmärkte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Adjunct Professor of Jönköping International Business School, Jönköping University; Leiterin diverser Forschungsprojekte u. a. gefördert von der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG) und der EU Kommission. Sie  war u.a. Mitglied im “Fortschrittsforum” zur Begleitung der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages, “Wachstum – Wohlstand – Lebensqualität”, AG: Wirtschaft und Wachstum und hat die Projektgruppe IV „Nachhaltig gestaltende Ordnungspolitik“ der Enquete-Kommission Wachstum Wohlstand Lebensqualität beraten. Chefredakteurin und Mitherausgeberin der Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung.

Dr. Martin Meurers leitet das Referat für Finanzpolitik und konjunkturpolitische Koordinierung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin. Zuvor leitete er das Referat für internationale und europäische Wirtschafts- und Währungsfragen im selben Ministerium und war davor Referent im G7/20 Sherpa-Stab im Bundeskanzleramt. Er ist promovierter Volkswirt und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München.

Alle Interessent*innen sind herzlich eingeladen.

Wir suchen Ihre Geschichte zu Finanzvertrieb an (Hoch-) Schulen

Azubis und Studierende werden in Bildungsstätten hemmungslosem Provisionsvertrieb ausgesetzt. Dadurch werden in den (Hoch-) Schulen heute die Finanzmarktverlierer*innen von morgen geködert.

Hunderttausende Azubis und Studierende beginnen in diesen Wochen ihre Ausbildung und damit einen völlig neuen Lebensabschnitt. Für eine Reihe von Finanzdienstleistern beginnt nun die wichtigste Zeit des Jahres. Für ihre fragwürdigen Produkte drehen sie das ganz große Werberad und umgarnen junge Leute mit allen Mitteln.

Zum Weiterlesen bitte hier klicken.

Wissenschaftspreis 2019 der Deutschen Bundesbank verliehen

Der Rostocker Volkswirt Norbert Fay ist mit dem Wissenschaftspreis 2019 der Bundesbank ausgezeichnet worden. Er hat den Preis für seine Masterarbeit bekommen, die sich mit der Frage beschäftigt, wie statistische Schätzverfahren verbessert werden können, indem man Prognosen von Experten zusätzlich berücksichtigt. Fay hat sich mit der Prognose von Wechselkursen befasst. Er wurde von Jun.-Prof. Dr. Rainer-Alexander Schüssler betreut und forscht mittlerweile an der Uni Greifswald weiter.

Der Preis wird laut Bundesbank seit 2012 jährlich an drei Preisträger verliehen und ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Mit ihm sollen Nachwuchsforscher*innen mit weit überdurchschnittlichen Arbeiten ausgezeichnet werden, die thematische Bezüge zur Bundesbank haben.

Mentorentreffen des Instituts für Volkswirtschaftslehre

Traditionell fand auch in diesem Sommersemester im Rahmen des Mentorenprogramms am 28.5.2019 ein Grillabend mit den Studierenden des Masterstudiengangs VWL statt. Bei leckerem Grillfleisch, Würstchen und selbstgemachtem Salat konnten die Studierenden interessante Gespräche mit den anwesenden ProfessorInnen und MitarbeiterInnen des Instituts für VWL führen. Hier sehen Sie ein paar Impressionen unseres Mentorentreffens.

Kontakt

Institutssprecher

Prof. Dr. Michael Rauscher

Sekretariat

Evelyn Rogge